Die Geschichte hinter Rodwald Water Sports

Vor mehr als drei Jahrzehnten hat Roy mit dem Windsurfen angefangen und ist seitdem auf der Suche nach den besten Wellen und schönsten Spots. Von Kalifornien bis Kapstadt – immer mit seiner Frau Ute an seiner Seite.

Für einige Zeit war auch der Hängegleiter dabei, der später gegen den Gleitschirm getauscht wurde um mehr von den selbst geshapten Windsurfboards aufs Dach zu schnallen. Anfang 2000 hing Roy das erste mal am Kite und entdeckte seinen Sport, die perfekte Kombination aus Fliegen und Surfen! Von da an ging es mit dem Wohnmobil und der ganzen Familie zu den Kitespots Europas. Im Sommer entlang der Ost- und Nordseeküste und im Winter nach Frankreich und Südspanien. 25 Jahre nach seinem ersten Windsurf Worldcup auf Sylt entdeckte Roy den Geschwindigkeitsrausch wieder und startete bei diversen Raceevents. 2011 holte er den Deutschen Meistertitel im Racing. Mittlerweile widmet Roy sich ausschließlich dem Sport und entwickelt mit seinem Sohn bei Gaastra Kiteboarding.


2001 bestand Sohn Mario auch darauf vom Windsurfen endlich auf den Drachen zu wechseln. „Von Anfang an waren es die Sprünge mit den unbegrenzten Variationen die den Sport so einzigartig machen!“ Mit 12 fuhr Mario seinen ersten Wettkampf im Freestyle und holte seitdem acht Deutsche und drei Europa-Meister-Titel. Nach der Schule hat sich Mario dazu entschieden Profi zu werden und die Welt zu bereisen.

„Neben dem Worldcup und der Suche nach dem Limit ist es vor allem die Natur, die Vielseitigkeit des Kitesurfens und die Menschen an den Spots um den Globus die für mich den Sport ausmachen. Meine eigenen Produkte bei Gaastra zu entwickeln ist eine neue Herausforderung und mit Rodwald Water Sports möchten wir unser Wissen und vor allem den Spaß mit euch teilen!“
    


www.facebook.com/MarioRodwald
www.instagram.com/MarioRodwald